Keine Birnen in Weinhübel

birnen in Görlitz Weinhübel
Spread the love

Eine neue spannende Geschichte ist mir zugetragen worden. In Weinhübel sei es nicht möglich, Birnen zu ernten. Doch warum?

Der Wacholder machts unmöglich

Grund seien die vielen Wacholderbüsche. Auf denen gibt es den Birnengitterrost, ein Pilz, der auf dem immergrünen Wacholder überwintert und im Frühjahr wieder auf die Birnenbäume fliegt.

Stimmt das?

Ich hatte an dieser Stelle um Rückmeldungen gebeten:
Hat jemand diese Erfahrung bereits gemacht, dass sein Birnenbaum nicht trägt? Oder hat jemand prächtigste Birnen und keine Probleme? Weinhübler, berichtet mal!

Hier die Antworten:

“Den Birnenbaum habe ich vor ein paar Jahren weggemacht – genau aus diesem Grund. Rundrum steht allerhand Wacholder u.ä., da ging es dem Baum jahrelang schlecht.”
“Das Problem gibt es auch in Biesnitz. Mein Birnbaum war dieses Jahr stark betroffen. Was helfen soll, ist die Stärkung des Baumes z.B. mit Hornspähne, natürlichem Dünger und viel Wasser. Ich werde es nächstes Jahr mal versuchen…”
“War bei uns auch mit dem Gitterrost.”
“Ich musste vor vielen Jahren meinen Birnbaum in Biesnitz auch wegen diesem Problem fàllen. Die Ursache des Gitterostes jedoch ist mir bis heute unklar.”
“Wir wohnen an der Kreuzkirche, bevor unser Birnbaum abgestorben ist, hatten wir das Problem auch jedes Jahr.”
“Wohne zwar nicht in Weinhübel, kann das aber auch nur bestätigen. Unsere Nachbarn lieben offensichtlich Wacholder, unsere 🍐 haben wir inzwischen gerodet, keine Chance 🤷‍♀️
“Auch in Rauschwalde… wenige bis keine Birnen aufgrund dieses Problems 😐
“Ich habe schon mehrere Birnenbäume deshalb sterben sehen. Aber nicht nur in einer Region. Ist absolut kein Görlitzer Problem.

Herzlichen Dank für diese interessanten Rückmeldungen!


Hier unter dem Beitrag sind so bunte Symbole. Damit könnt ihr den Beitrag an Freunde teilen zu Facebook, Whatsapp, Instagram, Twitter, per eMail etc. Probierts mal aus!


Spread the love